Psychologie Lexikon & Nachschlagewerk

Autor dieses Beitrags:
Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf Dr. Doris Wolf

Ratgeber Ratgeber

Dr. Doris Wolf ist Expertin für: Trennung Scheidung Abnehmen Trauer Einsamkeit Erröten Kränkung Ängste Partnerschaft



382 positive Empfehlungen Lebensfreude Kalender bei Amazon

kalender bestellen

Spielsucht

Bei der Spielsucht spricht man auch vom zwanghaften oder pathologischen Spielen. Die Betroffenen werden vom Glücksspiel beherrscht. Ihre Gedanken kreisen um das Glücksspiel, welche Spieltechniken man einsetzen und wie man das Startkapital bekommen könnte.

Sie verspüren einen intensiven Drang zu spielen und haben den Eindruck, das Spielen nicht kontrollieren zu können. Sie riskieren dabei Beruf, Freundeskreis und Familie.

Betroffene investieren ihr gesamtes Geld ins Spiel, machen Schulden, unterschlagen Geld, stehlen, belügen und betrügen, wenn sie kein Geld mehr haben. Sie erhöhen ihren Spieleinsatz immer mehr, um die gewünschte Erregung zu erhalten.

Wenn sie versuchen, das Glücksspiel einzuschränken, reagieren sie unruhig und gereizt. Das Glücksspiel zerrüttet letzlich alles - die eigene Existenz, die Familie, Freunde, den Beruf.

Die Spielsucht ist eine Krankheit wie die Alkoholsucht oder die Kaufsucht. Sie hat nichts mit Willensschwäche oder einem unreifen Charakter zu tun.

Was steckt hinter der Spielsucht?

Das Glücksspiel ist meist ein Versuch, mit Problemen und unangenehmen Gefühlen (Depressionen, Ängsten, Schuldgefühlen, Langeweile, Unzufriedenheit mit dem eigenen Leben) fertig zu werden.

D.h., hinter der Spielsucht steckt eine Flucht, die Flucht vor unangenehmen Gefühlen und Problemen. Beim Spielen können Betroffene die Realität und ihre Probleme damit ausblenden.

Das pathologische Spielen begünstigen

Spielsucht Check - brauche ich eine Therapie?

Eine Therapie und/oder den Besuch einer Selbsthilfegruppe sollten Sie unbedingt in Erwägung ziehen, wenn

1. Sie immer häufiger und mit immer höheren Einsätzen spielen

2. Ihre Gedanken sich auch im Alltag um das Glücksspiel und das Spielen drehen

3. Sie mit dem Glücksspielen nicht aufhören können, wenn Sie mal damit angefangen haben, also einen Kontrollverlust haben

4. Sie spielen, um negative Gefühle und persönliche Probleme zu vermeiden

5. Sie immer all Ihr Geld, das Sie bei sich haben, verspielen

6. Sie häufig den inneren Drang verspüren, spielen zu gehen

7. Sie bei Bekanten, Verwandten und Freunden Schulden machen, um spielen zu können

In einer ambulanten oder stationären Psychotherapie lernen Betroffene, ihre Probleme auf angemessenem Weg zu lösen. Sie lernen die Motive für ihre Spielsucht kennen und ihr Selbstwertgefühl wieder aufzubauen.

Therapiebegleitend findet meist auch eine Schuldnerberatung statt. Die Selbsthilfegruppe "Anonyme Spieler" kann sie auf dem Weg unterstützen.


Mein Mann verspielt unser Geld in einer Spielhalle.
Mein Mann, 45 Jahre alt, geht jeden Abend nach der Arbeit noch in eine Spielhalle. Er hat unser gesamtes Geld verspielt und wir haben über 20000 EURO Schulden. Er verspricht mir immer wieder, damit aufzuhören, doch er schafft es nicht. Wie kann ich ihn davon abhalten, dass er uns ruiniert?

Ich habe ihr geantwortet:
Ihr Mann ist spielsüchtig. Sie können nur wenig tun, um ihn vom Spielen abzuhalten. Wenn Sie seine Spielsucht decken, etwa indem Sie diese vor anderen geheimhalten oder indem Sie sich durch finanzielle Zuwendungen zu seinem Komplizen machen, dann helfen Sie ihm nicht. Im Gegenteil: Sie verlängern sein und Ihr Leiden.

Bauen Sie Druck auf und verweigern jegliche Unterstützung seiner Spielsucht. Sagen Sie Ihrem Mann deutlich, was Sie vermissen, und unternehmen Sie eigene Aktivitäten. Ihr Mann muss merken, dass Sie nicht bereit sind, abends auf ihn zu warten und sich Ihr Leben und das der Familie zerstören zu lassen.

Um sich von seiner Sucht zu befreien, muss Ihr Mann sich dringend in eine therapeutische Behandlung begeben oder Kontakt zu der Selbsthilfegruppe Anonyme Gambler aufnehmen. Sie sollten sich von einem Anwalt beraten lassen, wie Sie verhindern können, dass Sie für die Schulden Ihres Mannes aufkommen müssen.

Video Spielsucht Behandlung in einer Klinik


Weitere Informationen zum Thema Spielsucht

Spielsucht - die Seite für Betroffene

© 2007-2014 lebenshilfe-abc - Spielsucht - abhängig vom Glücksspiel